Königin Sylke Heiligtag regiert die Ledder Schützen 2022


Die Spielgemeinschaft Schützenverein Ledde und Freiwillige Feuerwehr Lengerich begleiteten das Ledder Schützenfest zum vorerst letzten mal musikalisch.

Der Schützenverein Ledde-Dorf von 1827 e.V. feierte am Christi Himmelfahrt Wochenende auf seinem Schießstand am Widum in kleinerem Rahmen endlich wieder Schützenfest.

Auf der Generalversammlung Ende Januar wurde von den Mitgliedern beschlossen wegen der Corona-Pandemie und dem nahen Krieg in Europa das Ledder Schützenfest intern in kleinerem Rahmen auf dem vereinseigenen Schießstand zu zu feiern.

An Christ Himmelfahrt trafen sich alle Schützen:innen zum kränzen, Rosen machen und schmückten den Schießstand.

Am Freitag Abend wurde dann das Königs- und Pokalschießen ausgetragen.

Nach Bekanntgabe der neuen Ledder Majestäten wurden auch die Vereinspokale überreicht:

Den Herrenpokal errang Andre Stalljohann und bei den Damen traf Caroline Ruffer am Besten.

Am Samstag traf sich der Verein um 14 Uhr am Vereinslokal Folsche. Von dort aus ging es zur Kranzniederlegung und dem Gedenken an die verstorbenen Kameraden:innen zum Ehrenmal neben der Ledder Dorfkirche.

Anschließend ging es zu Fuß, mit einem kleinen Abstecher über den Hof der Familie Hemmer, hinauf zum Schießstand am Widum.

Dort proklamierte Hauptmann Andre Landwehr die neue Ledder Schützenkönig.

Sylke Heiligtag wurde unter dem Applaus der zahlreich angetretenen Schützen:innen zur Ledder Schützenkönigin 2022 ernannt und bekam die Königskette umgehängt. Ihr zur Seite steht ihr Mann Dirk Heiligtag, der Vorsitzende und Oberst des Vereins.

Zum zweiten Ledder Königspaar wurde König Guido Klekamp mit seiner Frau Anett proklamiert.

Als Ledder Jungschützenkönigin bekam Kim Bäcker die Schärpe umgehangen.

Ledder Schützenkaiser 2022 ist Thomas Sundermann.

1. Ledder Kinderkönigspaar sind Gérad Klekamp und Smilla Sundermann,

2. Kinderkönigspaar sind Maurice Klekamp und Hannah Heiligtag.

Es gab Kaffee und selbst gebackenen Kuchen.

Für die Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut.

Am späten Nachmittag kam es dann zu einem historischen, leider sehr traurigen und emotionalen Moment der Vereinsgeschichte.

Die Spielgemeinschaft des Schützenvereins Ledde und der Freiwilligen Feuerwehr Lengerich begleitete das Ledder Schützenfest zum voraussichtlich letzten mal musikalisch.

Zum letzten mal spielten die Fanfaren gegen 17 Uhr den Ledder Gruß.

Gegen 18 Uhr bedankte sich Tamborinmajor Jürgen Hakmann bei allen Mitspieler:innen und Schützen:innen für die lange und schöne Zeit mit dem Spielmannszug des Schützenvereins Ledde-Dorf und der Spielgemeinschaft mit der freiwilligen Feuerwehr Lengerich. Er verkündete das die Spielgemeinschaft ihren Spielbetrieb ab heute auf nicht absehbare Zeit einstellen muß da leider der Nachwuchs fehlt.

Als letztes Stück erklang zum Abschied der „Torgauer Marsch“. Diesen Marsch spielten der Spielmannszug des Schützenvereins Ledde vor 89 Jahren im Jahr 1933 als sein erstes öffentlich vorgetragenes Musik Stück.

Der erste Vorsitzende Dirk Heiligtag und Hauptmann Andre Landwehr bedankten sich bei allen Spielleuten für die tollen Jahre.

Es wird ein anderes Schützenfest in Zukunft werden ohne einen vereinseigenen Spielmannszug.

Den Abend wurde dann bei ausgelassener Stimmung Schützenfest gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.

Am Sonntag traf man sich wieder am Schießstand zu einem gemeinsamen Frühschoppen.

In gemütlicher Runde klang das Schützenfest in Ledde am Abend aus.



Letztes Gruppenfoto der Spielgemeinschaft



Königsbild von links nach rechts:

hintere Reihe: Jungkönigin Kim Bäcker, Hauptmann Andre Landwehr, Adjudant Marc Brüggemann, Kaiser Thomas Sundermann, Fahnenoffiziere Andre Stalljohann und Stefan Sundermann.

vorne: 2.Kinderkönigspaar Hannah Heiligtag und Maurice Klekamp, Prinzgemahl Dirk Heiligtag,

1. Königin Sylke Heiligtag, 2.König Guido Klekamp mit

Frau Anett, 1. Kinderkönigspaar Gérad Klekamp und Smilla Sundermann,